Go to content Go to navigation Go to search

Ingwerbaba mit Mandelsahne, Essigkirschen, Blutorangensorbet und Mousse au chocolat mit Kakaobohnensplittern

20.09.2011 vonFranz

Wenn’s mal ein bisschen üppiger sein soll, bietet sich dieses Dessert an. Die einzelnen Komponenten sollten am Vortag hergestellt werden, die Essigkirschen sogar mit etwa 14 Tagen Weitsicht.

Die Babas waren mir etwas groß geraten. Kleine Förmchen verwenden und die Hälfte des Teigs tut’s auch.



========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Baba mit Ingwersirup
Kategorien: Gebäck, Dessert
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H SIRUP
500 Gramm Zucker
1 groß. Stück Ingwerwurzel
H TEIG
15 Gramm Frischhefe
250 Gramm Gesiebtes Mehl
25 Gramm Zucker
1 Prise Salz
4 Eier
100 ml Butter

Quelle

frei nach Larousse Gastronomique
Erfasst *RK* 17.09.2011 von
www.einfachkoestlich.com

Zubereitung

Ingwer schälen, in feine Scheiben schneiden, mit dem Zucker in 1 l Wasser aufkochen und 10 min sprudelnd kochen lassen. Über Nacht durchziehen lassen.

Hefe in 2 EL warmem Wasser auflösen und mit dem Mehl, 2 Eiern, Salz und Zucker zu einem elastischen Teig verkneten. Dann nacheinander weitere 2 Eier einarbeiten. Butter verflüssigen, abkühlen lassen und ebenfalls unter den Teig rühren.

Darioles oder kleine Muffin-Förmchen dick ausbuttern und zu knapp 2/3 mit dem Teig füllen, abdecken und gut aufgehen lassen.

Babas im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad C 15 – 20 min. backen, kurz kühlen lassen, vorsichtig aus den Formen lösen und auf einem Gitter auskühlen lassen.


Abgekühlte Babas im Sirup untertauchen, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen, dann auf ein Blech setzen und nochmals mit dem Sirup beträufeln.

Anmerkung: Baba gut gekühlt servieren. Wer mag, kann auch Rum und / oder in Rum getränkte Rosinen einarbeiten.

=====

Für die Mandelsahne schlicht aufgeschlagene Sahne mit Mandelsirup mischen.

Das Rezept für die eingelegten Kirschen ist von Chili & Ciabatta.


========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Blutorangensorbet
Kategorien: Sorbet, Dessert
Menge: 1 Rezept

Zutaten

400 ml Blutorangensaft
Zesten von 2 Orangen
1 Zitrone, der Saft
50 Gramm Glukose
100 ml Läuterzucker
1 Eiweiß
1 Prise Salz
1 Blatt Weiße Gelatine

Quelle

Erfasst *RK* 17.09.2011 von
www.einfachkoestlich.com

Zubereitung

Läuterzucker: Zucker mit der gleichen Menge Wasser aufkochen, etwa 10 min. sprudelnd kochen, abkühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren.

Zesten von 2 Blutorangen abreiben und zum Saft der Orangen und der Zitrone geben, 2 Stunden abgedeckt und gekühlt ziehen lassen, dann die Zesten durch ein Sieb abfiltern.

Gelatine einweichen, etwas Saft erwärmen und Gelatine darin lösen.

Alle Zutaten verrühren und mixen.

Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und zuletzt untermischen.

In einer Eismaschine etwa 25 min frieren, dann tiefkühlen.

Etwa 30 bis 45 min vor Gebrauch im Kühlschrank leicht antauen lassen.

=====

Das Mousse au chocolat-Rezept von Jean Claude Bourgueil gibt’s hier.

Zusätzlich Kakaobohnen mit dem Messer hacken, große Schalenstücke entfernen und die Kakaokrümel über das Mousse streuen.

Print Friendly and PDF


… Home …



Comments are closed.